Support & Hilfsmaßnahmen

Durch meine Tätigkeit als „Vernehmungsspezialistin nach sexuellem Missbrauch von Kindern“ habe ich ein umfassendes Wissen darüber, welche Unterstützung Erwachsene als Helfer und „leidende Kinder“ brauchen.

Manuela Müllner

Coach & Speaker

Leidendes Kind

Sexueller Missbrauch, Scheidung der Eltern, Gewalt in der Familie, Mobbing in der Schule, um nur einige zu nennen sind Krisen, welche einen Leidensdruck im Kind auslösen und es Hilfe von außen braucht.

Kinder zeigen manchmal durch ihr Verhalten, dass in ihrer Welt etwas nicht in Ordnung ist. Aufmerksame und feinfühlige Erwachsene nehmen „Still leidende Kinder“ als auch „Laut leidende Kinder“ wahr. Ein Verdachtsmoment entsteht, gleichzeitig machen sich Gefühle der Überforderung, Ohnmacht, Hilflosigkeit, Orientierungslosigkeit breit und machen Angst. Für Erwachsene ist es dann oft schwierig für Kinder in Krisensituationen helfend da zu sein.

Durch meine Tätigkeit als „Vernehmungsspezialistin nach sexuellem Missbrauch von Kindern“ habe ich ein umfassendes Wissen darüber, welche Unterstützung Erwachsene als Helfer und „leidende Kinder“ brauchen. In meiner Arbeit erhielt ich tiefe Einblicke in sämtliche helfende Systeme, im „Polizeiakt“ werden alle Informationen gebündelt. In meiner Laufbahn habe ich in etwa 1000 Kinder nach schweren Gewalthandlungen befragt. Daraus konnte ich die Vielschichtigkeit des Leidensdruckes und die Individualität des einzelnen Kindes aufnehmen.

Wie trete ich mit dem Kind in einen Dialog?

Darf oder kann ich das Kind
überhaupt ansprechen?

An wen soll ich mich wenden?

Wer hilft mir?

Wer ist zuständig?

Welche Schritte sind notwendig
und wo sind die eigenen Grenzen?

Diese und weitere Fragen werde ich in meinen Seminaren und Workshops behandeln.

Meine Angebote basieren auf den Schwerpunkten „Helfersystem“ und „Gespräche mit Kindern“.

Gespräche mit Kindern

Die konkrete, situative Arbeit mit betroffenen Kindern im psychosozialen Kontext. Kinder reagieren sensibel auf die Worte Erwachsener. Wie spricht man mit Kindern, welche Fragen dürfen oder sollen gestellt werden und wie sollte das Setting gestaltet sein. Die eigene Sprache und das Verhalten sind der Schlüssel zum Kind.

Helfersystem

Wer hilft wann und wer ist wie zuständig? Das „Helfersystem“ wird beschrieben und konkrete Interventionsmöglichkeiten werden praxisnah aufgezeigt. Es werden die Grenzen des Einzelnen oder des Systems und wer welche Verantwortung trägt erörtert.

Abgerundet wird mein Angebot mit Blitzreferaten oder Diskussionen zu Themen wie „Mythen, Klischees und Zivilcourage“.